Spurnullbahner

Startseite

Die Magdeburger Straßenbahn im Maßstab 1:45

Ein erster Überblick

Auf dieser Seite möchte ich den Spur 0 - Fans das Thema "Straßenbahn" ein wenig näher bringen. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit der Magdeburger Straßenbahn. Auf der einen Seite interessiert mich die Geschichte, der Betrieb und die Entwicklung der Fahrzeuge und auf der anderen Seite der Straßenbahn-Modellbau im Maßstab 1:45.

Mit dem Straßenbahnmodellbau habe ich so ca. 1970/71 angefangen. Ein erster Straßenbahn-Beiwagen entstand mit Unterstützung durch einen guten Freund. Seine tollen Eisenbahn- und Straßenbahnmodelle im Märklin-Maßstab lösten auch bei mir ein unheilbares "Fieber" aus.

Mein erster Modell-Tramwagen mit der Nr. 225 war aus damaliger Sicht sicherlich ein schönes Modell und erhielt sogar einen Preis bei einem Wettbewerb der Magdeburger Verkehrsbetriebe. Aber irgendwann kam es wie es kommen musste ... der Beiwagen 225 wurde bis auf das Fahrgestell neu aufgebaut. So sieht er heute aus:



Eigentlich müsste ich das Fahrgestell auch noch einmal überarbeiten ... aber wann?

Wie ging es weiter?

Im Laufe der Jahre entwickelte ich in vielerlei Hinsicht den überwiegend in Handarbeit stattfindenden Fertigungsprozess immer weiter. Einen großen Sprung brachte der Einsatz des Ätzverfahrens. Geätzte Messingbleche mit (fast) allen Bauteilen führten zu einer enormen Zeitersparnis und Qualitätsverbesserung. Fenster mussten nicht mehr mühsam gebohrt, gesägt und ausgefeilt werden. Kleinste Details waren auf einmal schnell und einfach herstellbar. Seit kurzer Zeit werden die Dächer nicht mehr mühsam aus Sperrholz, sondern im Resin-Gießverfahren hergestellt. Trotz der kleinen Stückzahlen haben sich beide Verfahren bis heute sehr gut bewährt.

Der erste 2-Wagen-Zug entstand ...

Erst im Jahre 1999 entstand dann das wirklich erste "Meisterstück": der Triebwagen Nr. 1. Ein Wagen der ersten Serie der elektrischen Straßenbahn aus dem Jahre 1898 (Wagonfabrik Falkenried Hamburg). Mit diesen zweiachsigen Triebwagen startete in Magdeburg das Zeitalter der "Elektrischen". 1897 wurde die Magdeburger Straßen-Eisenbahn-Gesellschaft (MSEG) gegründet.
 


Vom alten Zweiachser zum Niederflurwagen. Ein erster Versuch, der insgesamt nicht sofort zum Erfolg führte. Ein Problem stellte die geschwungene Vorder- und Rückfront dar. Mit ebenen Messingblechen ist da nicht viel auszurichten. Auch die zahlreichen Dachaufbauten und Kabel haben echt viel Zeit und mehrere Versuche gekostet. Die zwei mit jeweils zwei Motoren angetriebenen Hauptfahrgestelle verleihen dem Fahrzeug sehr gute Fahreigenschaften.  

Kenner der Materie werden auch bestimmt einen kleinen "Fehler" entdecken. Ja, auch dieser NGT8D muss noch einmal in die "Werkstatt" zur Generalüberholung.
 


Grundsätzlich entstehen in meiner (Mini-)Werkstatt Fahrzeuge, die voll fahrfähig (DCC-digitalisiert), beleuchtet (innen und außen) und mit einer Inneneinrichtung ausgestattet sind. Das betrifft nicht nur die Sitzplätze und Fahrgäste, die Beschilderung oder die Zahlboxen im schaffnerlosen Betrieb, sondern auch die Fahrerkabine wie z. B. beim NGT8D:



Da auf Straßen nicht nur Straßenbahnen unterwegs sind, lässt es sich nicht vermeiden, sich auch mit nichtschienengebundenen Straßenfahrzeugen zu beschäftigen. Mittlerweile bietet der Handel ein wirklich gutes und breites Sortiment im Maßstab 1:43 an.



Diese Homepage wird in nächster Zeit weiter ergänzt (es ist immer "nur" eine Frage der Zeit). Kennt Ihr das auch? Ein Projekt wird fertig und 3 neue Ideen warten auf eine schnelle Erledigung. Fazit: Viel zu wenig Zeit für viel zu viele Projekte.

Für Anregungen, Tipps und Kritiken habe ich stets ein offenes Ohr. Gern helfe ich auch anderen Modellbahnern, die sich z. B. auch mit dem Straßenbahnmodellbau beschäftigen oder die auch einmal selbst Ätzplatten herstellen wollen.

Viele Grüße
Uwe


 

Nachsatz:

Kunst ist schön ... macht aber viel Arbeit. Ein Hobby ist auch schön ... macht aber auch viel Spaß und nicht nur viel Arbeit. Kannst'e glauben!




Und jetzt ganz gemütlich mit der Bimmelbahn ab nach Hause. Es ist Feierabend. Die anderen Fahrgäste und der Schaffner warten schon auf mich.



Bis heute waren schon 22795 Besucher hier!