Spurnullbahner

Anna-Ebert-Brücke in Magdeburg


Eine Nachbildung der Anna-Ebert-Brücke (ehemals Lange Brücke) über die Alte Elbe in Magdeburg ist Teil einer Straßenbahnanlage (noch im Bau). Die Brücke ist allerdings auf Grund der Platzverhältnisse nur mit 5 anstatt der 11 im Original vorhandenen Bögen ausgestattet.

Die Gestaltung der Brücke erfolgte durch Emil Hundrieser und Ernst Habs. Zahlreiche Figuren, Landeswappen, Tierkreiszeichen und Obelisken befinden sich auch heute noch an der Brücke (Zustand von ganz gut bis ganz übel). Um die Figuren hat sich ausschließlich Ernst Habs gekümmert.

Bauzeit: 1880 bis 1882



Siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Anna-Ebert-Br%C3%BCcke



Südseite der Anna-Ebert-Brücke bei Niedrigwasser



Die Nordseite oder auch Schattenseite:



Unten: mit wunderschönen Figuren und Obelisken versehen ... Leider haben die Weltkriege, der Zahn der Zeit und der starke Verkehr über die Brücke schlimme Spuren hinterlassen. Ein Neubau parallel zur alten Brücke soll Entlastung bringen.



Das 125-jährige Jubiläum hat keinen interessiert. Deshalb habe ich 2007 einige Bilder geschossen und ein verkleinertes Modell nachgebaut (Fotos weiter unten). Aber es naht ja das Jahr 2017 ... und ein neues Jubiläum. Und dann werden bestimmt die Schlusssteine der Bögen auch erneuert.









Ist das nicht eine wunderbare Frisur? Im oberen Bereich der Brücke wurden die kriegsbedingten Schäden einfach durch einige Lagen  Ziegel-Mauerwerk wieder ausgeglichen.



Ein Blick in die Brückenbögen von unten.






Südseite mit Blick in Richtung Osten. Mit einer Anglerhose könnte man bestimmt die Alte Elbe durchlaufen. Aber wer weiß, was da so alles drin liegt.


Endlich!

In Magdeburg tut sich was und auch noch richtig Gutes. Die Anna-Ebert-Brücke wird saniert. Die Sanierung begann 2016 und wird Stück für Stück fortgesetzt (Link 1 und 2). Ich freue mich sehr, dass dieses Bauwerk nicht einfach platt gemacht wird.  Das ist gut investiertes Geld ... auf jeden Fall 100 mal sinnvoller als ein G20 Gipfel für 100 Millionen Euro. Im 3. Link ist eine Animation des Brückenneubaus parallel zur alten Anna-Ebert-Brücke zu sehen. Der Neubau soll lt. Magdeburger Volksstimme Ende 2020 fertig sein. Die Kosten sind mit ca. 60 Mill. Euro veranschlagt. Viel Glück! Und sollte es das Jahr 2022 werden, dann ist das auch kein Beinbruch, dann kann die Stadt Magdeburg das 130-jährige Jubiläum der Brücke feiern.

Link 1 und Link 2 und Link 3

Vorstellung des Bauprojektes HIER



Das Modell:


Auf der Brücke befindet sich gerade ein KSW-Zug (TW 7 und BW 243). Noch fehlt die Elektrifizierung, um einen echten Bügelbetrieb zu ermöglichen.


... und natürlich ist auch der Bogen der Brücke nachgebildet.


... und es gibt auch Figuren und Wappen (meine Tochter Christina hat hierbei sehr gut geholfen ... die "Kreative" aus der Familie).



... hat da jemand sein altes Motorrad entsorgt? Oder war es vielleicht ein Unfall mit einem ungewollten Sturz in die Alte Elbe. Jedenfalls rostet es schön vor sich hin.





In der Abenddämmerung bringt der "Sandstein" eine angenehme Atmosphäre ins Spiel.

Der Schlussstein Mars ...


In der Bauphase waren noch "Atrappen" an den Säulen in Form von ausgeschnittenen Schwarz-Weiß-Kopien zu sehen.



Wie beim Vorbild fahren natürlich auch modere Straßenbahnfahrzeuge über die betagte Brücke.


Bis heute waren schon 35172 Besucher hier!