Spurnullbahner

Auf der Straße

Gullideckel

Das Ätzverfahren ermöglicht für alle Modellbahnmaßstäbe die Herstellung von sehr schönen Bauteilen, die nicht handelsüblich sind. Zum Beispiel habe ich Gullideckel mit einem Magdeburger Stadtwappen entworfen und ätzen lassen. Da die Größe überschaubar ist, kann man auf nur einer Ätzplatte 10 x 10 cm ca. 25 Gullideckel unterbringen.

Typ 1 (Original)





Typ 1 (Modell)



Typ 2




Typ 3




Alle drei Varianten haben einen Durchmesser von 16,5 mm und sind aus Neusilber geätzt (Dicke 0,3 mm).

Hier die gezeichneten Gullideckel (CorelDraw):

Zeichnung Vorder- und Rückseite


Zeichnung Vorderseite

Die gelben Flächen werden einseitig weggeätzt (hier auf der Vorderseite). Weiße Flächen bleiben stehen. Durchbrüche werden von beiden Seiten geätzt. So entsteht das Muster.



Fußweg (Bürgersteig) gepflastert

Die Firma www.PlexiLaser.de (Michael Schön eDesign) hat an Hand meiner Zeichnung einen Fußweg gelasert. Die Teile sind so konstruiert, dass man mehrere Teile aneinanderreihen kann.
Die 2 mm dicken Sperrholzplatten wurden mit einer Tiefe von ca. 0,3 mm gelasert (500 dpi). Vorher erfolgte ein Farbsprayauftrag in "Pflastergrau". Die Maße der Einzelteile betragen ca. 153 x 35 x 2 mm (L x B x H).







Sehr schön ist die Struktur der einzelnen Steine herausgearbeitet. Eine farbliche Nachbehandlung ist nach Belieben natürlich möglich.
 
Die Steine wurden in vielen Varianten einzeln gezeichnet, dann teilweise kopiert und punktuell geändert, um möglichst eine inhomogene Struktur zu bekommen. Warum dieser Aufwand? Ich habe keinen Hersteller gefunden, der unregelmäßiges "Pflasterwerk" für die Spur 0 herstellt (auch nicht bei Vampisol). Die meisten Modellbauer verwenden aus der Not heraus andere Fußwegvarianten.

Alternativ habe ich eine Zeichnung für die Herstellung einer Messingätzplatte vorbereitet.



Bis heute waren schon 35172 Besucher hier!