Spurnullbahner

Herrenkrug

Eine der schönsten Endstellen Europas - der Herrenkrug in Magdeburg

Bereits im Jahre 14. Juli 1886 wurde die Dampfbahnlinie Heumarkt - Herrenkrug durch die "Magdeburger Trambahn-Actien-Gesellschaft" eröffnet. Ab dem 22. März 1900 wurde der elektrische Straßenbahnbetrieb auch zum Herrenkrug aufgenommen.

Als Linie 6 fuhr die Straßenbahn ab 1905 vom Rathaus in den beliebten Herrenkrug mit seiner Pferderennbahn und dem Ausflugslokal "Herrenkrug". Jahre danach ... Ab 23.09.1973 wurde der Straßenbahnbetrieb auf Busbetrieb umgestellt. Die Gleisanlagen zurückgebaut. Erst 10 Jahre später, am 15.05.1983 wurde um 13.00 Uhr der Fahrbetrieb zwischen Hauptbahnhof und Herrenkrug wieder aufgenommen. Der Tatra Triebwagen 1032 mit Beiwagen eröffnete die erste Fahrt. Die Buslinie 67 wurde eingestellt. Die Endstelle der Linie 5 wurde zeitgleich als "Jerichower Platz" ausgeschildert.

Aus den 60er-Jahren stammen diese historischen Bilder:






Diese Aufnahme zeigt links neben dem Gotha-Zug die beliebten Pausenhäuschen.

Nach der Stilllegung im Jahre 1973:












-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Heute

Heute befinden sich dort auch ein Hotel und ein Golfplatz. Das historische Wartehäuschen wurde liebevoll restauriert. Ein echtes Schmuckstück. Von hier aus kann man wunderschöne Wander- und Radtouren unternehmen. Wer Ruhe sucht, findet sie hier. Die historischen Straßenbahnzüge der IGNah fahren zu besonderen Anlässen immer wieder auch den Herrenkrug an.

Im April 2007 entstanden die folgenden Bilder:

















Film 1 - Ausflug in die Sommerfrische (August 2011)

Film 2 - Fahrt mit der Linie 77 in den Herrenkrug (TW 124 und BW 352)


Bis heute waren schon 35171 Besucher hier!