Spurnullbahner

LKW-Bauteile


Ersatzteile

Wer kennt das nicht? Bei der Demontage gehen auch mal Teile kaputt. Besonders empfindlich sind die Plastikteile - insbesondere die Spiegel. Einmal war die vordere "Kupplung" für die Befestigung der Abschleppstange so fest, dass ich sie kurzerhand zerlegt habe. Also musste Ersatz her.


Links das Ersatzteil aus 3 Messingteilen zusammengelötet. Rechts ein demontiertes Originalteil.
Auch gibt es leider einige (ganz wenige) Ebayer, die einem "Schrott" bescheren. Da fehlen mal die Spiegel oder andere Teile an den Modellautos. Also ist es nicht verkehrt, immer eine Reserve zu haben.
 
Hier eine kleine Auswahl:





Will man mit Hänger "fahren", dann ist eine Kupplung von großem Nutzen. Der W50 vom Atlas Verlag hat sie ja leider nicht, deshalb habe ich diverse Modelle entsprechend nachgerüstet.


KFZ-Kennzeichen

... kann man sich ganz schnell selbst herstellen. Man braucht einen guten Fotodrucker und dünnes Etikettenpapier.



Die Verwendung von Etikettenpapier hat den Vorteil, dass man die Kennzeichen nur ausschneiden muss und sofort aufkleben kann.

Das obige Muster wurde für die W50-Fahrzeuge und Anhänger verwendet.

____________________________________________________________________________________________

Reifen


Die Firma Conrad Modelle vertreibt Reifen im Maßstab 1:50. Hier gibt es zwei Reifenarten mit einem Außen-Durchmesser von 22 mm, die gut für den Spur-0-Modellbau verwendet werden können.

Siehe hier:

https://www.conrad-modelle.de/reifenset-220-mm-rs/

und

https://www.conrad-modelle.de/reifenset-220-mm-rb/

Eine Bestellung ist hier möglich (für Conrad-Produkte ohne Versandkosten!): www.toys-online-store.de

Eine passende Felge wird sich hierzu auch finden oder mit Hilfe eines 3D-Druckers herstellen lassen.

Für den Hängerbau können auch Teile vom W50 (Atlas Verlag) verwendet werden:

Im Bild unten ist die Felge vom Ersatzrad zu sehen. Sie muss mit einer Feinsäge vom Rahmen abgetrennt werden. Die Bohrung ist entsprechend des Durchmessers der Radachse herzustellen.






Im 3D-Druck hergestellte Ersatzfelgen:

Hier die ´Zeichnung:





 

Ersatzreifen mit Profil

Die Herstellung einer passenden Zeichnung ist nicht ganz so einfach. Letztendlich habe ich eine Lösung gefunden und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Das Problem war das Zickzackmuster, welches im Kreis engeordnet werden musste.





 

Kompletträder

Werden Felge und Reifen getrennt hergestellt, hat das den Vorteil, dass unterschiedliche Materialien verwendet werden können. Für den Reifen können elastische Druckmaterialien genutzt werden. Für die Felge Frosted Detail Plastik, damit die Schraubenköpfe gut erkennbar sind.

Aber wer darauf keinen Wert legt, warum auch immer, kann natürlich beide Teile zu einem Komplettrad verbinden.

Ein Set bestehend aus 5 Rädern hat eine Dateigröße von ca. 56,6 MB, die shapeways leider nicht verkraftet. Ein Hochladen ist nicht möglich ... nur einzelne Räder.


 


Forts.: Felgen für Conrad-Reifen

Wie bereits oben geschrieben bietet die Firma Conrad GmbH aus Kalchreuth ein Reifenset mit der Artikelnummer 99810/0 und der Bezeichnung 22 mm Rs Maßstab 1:50 an. Hierzu habe ich eine Felge gezeichnet und im 10er Set gedruckt.



Hier ein Testdruck aus ABS Schwarz mit Layer 0,1 mm:
 

Mit wenig Zeitaufwand lassen sich die Teile relativ schnell und einfach nachbearbeiten. Mit der passenden Filament-Farbe erspart man sich auch noch die nachträgliche Farbgebung.
 

Hängerkupplung

Auch eine LKW-Kupplung bzw. Anhängerkupplung ist schnell im 3D-Druck hergestellt. Hier ein erster Testdruck mit PLA.


 

 
Bis heute waren schon 41436 Besucher hier!