Spurnullbahner

Schilderwald

Waggonbau Niesky (Sachsen)

Historie: Hier

1835 als Kupferschmiede gegründet

1998 wird die Maschinenfabrik eine Aktiengesellschaft

1922 entsteht die „Christoph & Unmack AG“, die ab 1925 zahlreiche zweiachsige Trieb- und Beiwagen für die Magdeburger Straßenbahn liefert. Der heute noch fahrfähige Triebwagen 124 stammt ebenfalls aus der Nieskyer Fabrik (Baujahr 1928). Das Unternehmen heißt heute WBN und stellt innovative Güterwagen für die Eisenbahn her.





Gebrüder Schöndorff Aktiengesellschaft Düsseldorf

Die Düsseldorfer lieferten im Jahr 1925 die neuen Triebwagen der Serie 143 bis 157.

Link



Dessauer Waggonfabrik

Auch die Dessauer Waggonfabrik lieferte ab 1925 Straßenbahnwagen für die Magdeburger Straßenbahn.

Link

Im Absatz "Produktion" gibt es sogar einen Hinweis darauf.



Waggonfabrik Werdau

1921 lieferte die sächsische Waggonfabrik Werdau 13 Triewagen und im Zeitraum 1918, 1921,, 1926 und 1928 passende Beiwagen der Serie 20 bis 37 für die Vorortbahn (Magdeburg - Schönebeck/Elbe).

Link





LOWA - VEB Waggonbau Gotha

In meinen Augen ein Allerweltsschild vom VEB Waggonbau Gotha. Eine Zuordnung ist auf Grund der Vielzahl der gelieferten Fahrzeuge nicht möglich oder weiß jemand was?



VEB Waggonbau Gotha

Von den historischen Gotha-Wagen, die in Magdeburg im Einsatz sind, sind diese Schilder im im Bereich der Türen(Stufen) vorhanden:

Triebwagen 413


Beiwagen 509


Beiwagen 519




Bild unten:

Wenn es sich hierbei um ein Fabrikationsschild vom Gothaer 4-achsigen Triebwagen T4-62 handelt, dann stimmt einerseits zwar die Nr. 432, aber das Baujahr 1960 nicht (das müsste das Jahr 1962 sein).

Link



Warum wurde die Jahreszahl bei den Schildern der Gothaer Wagen nicht einheitlich links oder rechts eingeschlagen? Keine Ahnung.


Innenbeschilderung vom Leipziger GT 1206

Waggonbau Danzig

Auf Grund der Jahreszahl 1942 könnte es sich hierbei um ein Wagenschild vom  Beiwagen der Serie 250 bis 259 handeln (Hechtbeiwagen, als Modell gebaut).




Sonstige Schilder

Die gegossenen Messingschilder waren schon vor mehr als 100 Jahren eine Augenweide ...



Die preiswerte DDR-Variante ....





Die Wagennummer "205" wurde noch freihändig gemalt. Die Buchstaben A und B für die Seitenbezeichnungen (vereinfacht gesagt vorn und hinten) wurden eingefräst und anschließend nachgeschrieben.


Einen besonderen Reiz hatten die hochwertigen Emailleschilder. Leider etwas beschädigt.
Bild: innere Wagennummern vom Beiwagen 205 (Seite "A", vorn, aus der Serie 201 bis 220,
Baujahr 1926, Waggonbau Dessau).





Gehört zum 4-achsigen Wagen der Serie 101 bis 120 (Falkenried/Baujahr 1899).
Das Schild stammt wahrscheinlich von einem Maximum-Drehgestell.

Und wer kennt nicht dieses schöne Schild vom T4D und B4D:



Link

Aktuelle Schilder


OK ... 40,00 € das war einmal.





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wagenbeschriftungen









-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

decals für tram

... auch Nassschiebeschilder genannt. Auch hier stellt sich die grundsätzliche Frage: als Kleinserie herstellen lassen oder selbst drucken! Ich habe beides ausprobiert und muss sagen, dass die Qualität der extern gekauften (Sonderanfertigung!) besser ist, wenn auch teurer. Die Preise sind abhängig von der Größe, Stückzahl und Anzahl der Farben, die gedruckt werden sollen.

Ein lupenreiner Druck ist schon beeindruckend:



Ein MVB-Nass-Schiebeschild einfarbig in Grün am BW 221

Hier das Modellschild für Scale 0 (stark vergrößert):



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Druckservice

Im Internet findet man verschiedene Anbieter. Der folgende Dienstleister bietet zum Bsp. eine A4-Seite für 25 € an (ohne Versandkosten) - was will man mehr? Außedem bietet die Firma noch CNC-Fräsarbeiten an. Ein neuer Geschäftszweig "3D-Druck" befindet sich im Aufbau.

Decalprint.de

Einer der bekanntesten Shops ist der

TL-Modellbau

Er bietet u. a. diverse Decals im Maßstab 1:43 und 1:45 an. Unerlässlich, wenn Ziffern für die Wagenbeschriftung benötigt werden.

DS Design

usw.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Anfang
Bis heute waren schon 44901 Besucher hier!